VOLEEGesund & FitFencheltee Wirkung

Fencheltee Wirkung

Fencheltee Wirkung und Geschmack

Wissenswertes über Fenchel

Fenchel ist in der heutigen Zeit eine vielseitig verwendbare Pflanze. Sie wird oft als Gemüse verwendet. Aber auch als Gewürz oder Heilpflanze ist Fenchel bekannt geworden. Der Fenchel gehört zur Familie der Doldenblütler. Hierbei handelt es sich um eine Pflanze, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt. Die Pflanze blüht in der Zeit von Juli bis September. Die Blüten sind gelb und heute als medizinisch sehr wertvoll bekannt. Fencheltee enthält ätherische Öle, die sich förderlich auf die Gesundheit auswirken.

Wirkung des Fenchels

Fenchel kommt bei den unterschiedlichsten Beschwerden zum Einsatz. In den meisten Fällen werden die gewünschten Erfolge erreicht. Zubereitet als Fencheltee ist er ein sehr gutes Mittel gegen Blähungen oder Krämpfen im Bereich des Verdauungsapparates. Am bekanntesten ist der erfolgreiche Einsatz von Fencheltee bei Säuglingen und Kleinkindern. Hier entfaltet der Fenchel vor allem auch seine beruhigende Wirkung.

Weiterhin ist Fencheltee ein jahrzehntelang bekanntes Hausmittel gegen Erkältungskrankheiten, beispielsweise wirkt er schleimlösend bei hartnäckigem Husten. In Form eines in Fencheltee getränkten Umschlages, der auf die Stirn gelegt wird, sind positive Erfahrungen bei der Linderung von Kopfschmerzen und Migräne gemacht geworden. Fencheltee ist grundsätzlich für Menschen aller Altersklassen geeignet. Er verfügt über eine appetitanregende und antiseptische Wirkung. Weitere Einsatzgebiete von Fencheltee sind die Linderung von Magen- und Darmbeschwerden, Beschwerden mit der Leber und der Galle, Behandlung von Entzündungen im Augenbereich sowie Beschwerden während der Menstruation. Für eine dauerhafte Verwendung ist er jedoch nicht geeignet.

Inhaltsstoffe

Im Samen des Fenchels enthalten sind eine Vielzahl von Mineralien, phytoöstrogene sowie sekundäre Pflanzenstoffe wie Anethol, Camphen, Flavonoide und Fenchon. Dies sind die Inhaltsstoffe, die für die unterschiedlichsten Verwendungszwecke von Fenchel verantwortlich sind. Neben den bereits genannten Einsatzgebieten wird Fenchel auch gerne bei hohem Blutdruck, einer geringen Libido, Koliken bei Babys, Mundgeruch, einer niedrigen Produktion von Milch bei stillenden Frauen, dem Reizdarmsyndrom eingesetzt.

Kaum Nebenwirkungen bekannt

Ein hilfreicher Begleiter stellt Fencheltee auch während sowiedirekt nach einer Schwangerschaft dar. Hier ist er bekannt für seine entzündungshemmendeund die Verdauung fördernde Wirkung. Nebenwirkungen sind bisher kaum beobachtet worden. In sehr seltenen Ausnahmefällen traten allergische Reaktionen im Haut- und Magen-Darm-Bereich auf.

Zubereitung von Fencheltee

Für die Zubereitung sollte frischer Fenchel verwendet werden. Dieser wird vorher im Mörser zerstossen. Dadurch setzen sich die ätherischen Öle besser frei und können ihre Wirkung komplett entfalten. Für die Menge von 250 ml Tee sollte ein gehäufter Teelöffel Fenchel mit kochend heissem Wasser übergossen werden. Anschliessend 10 Minuten ziehen lassen. Am besten schmeckt Fencheltee leicht mit Honig gesüsst.


Artikel teilen