VOLEEGesund & Fit Flohsamenschalen - Wirkung, Anwendung, Dosierung

Flohsamenschalen - Wirkung, Anwendung, Dosierung

 Flohsamenschalen - Wirkung, Anwendung, Dosierung

Flohsamenschalen sind tatsächlich nur die Schalen der Flohsamen. Diese Schalen sind es, die sich mittlerweile nicht nur in der Naturheilkunde, sondern auch in der Schulmedizin einen guten Ruf verschaffen konnten. Die Flohsamenschalen quellen auf und bilden einen hochwirksamen Schleim. Werden sie gegessen, wirken sie auf den gesamten Verdauungsapparat, vor allem aber auf den Darm.

Für den Erwachsenen genügen 2 EL täglich, um nach einigen Tagen eine erste Wirkung zu erzielen. Die Schalen wirken auf vielfältige Verdauungsprobleme ausgleichend. Zu Beginn genügt ein EL. Nach einigen Tagen darf die Menge auf 2 EL erhöht werden.

Flohsamenschalen in der Naturheilkunde

Die Naturheilkunde verwendet die Flohsamenschalen ergänzend zur Darmsanierung, aber auch zur Entgiftung, denn Flohsamen werden den Heilpflanzen zugerechnet. Sie enthalten viele Ballaststoffe, die ihrerseits schon sinnvoll für den täglichen Einsatz sind. Naturheilkundler verwenden die Flohsamen daher in der Diät, aber auch bei Darmerkrankungen.

Flohsamenschalen bei trägem Darm

Es sind nicht nur die Ballaststoffe in den Flohsamenschalen, die dem trägen Darm helfen. Fester Stuhl ist zumeist die Folge eines trägen Darms. Die Ursachen können vielseitig sein und werden von den Flohsamenschalen auch nicht beseitigt. Aber durch die enthaltenden Schleimstoffe wird der Weitertransport erleichtert. Flohsamenschalen werden daher in der Humanmedizin, aber auch in der Naturheilkunde für Tiere eingesetzt.

Gut verträgliches Mittel gegen Darmerkrankungen

Gerade bei Darmerkrankungen ist Vorsicht geboten. Es gibt viele mögliche Ursachen und wenn die Beschwerden länger anhalten, ist es wichtig ärztlichen Rat einzuholen. Kleine Beschwerden dürfen natürlich auch selbst behandelt werden und dann sind Flohsamenschalen für immer mehr Menschen die erste Wahl. Sie sind gut verträglich, frei von Nebenwirkungen und zudem ein günstiges Naturprodukt. Die Flohsamenschalen dürfen bei Gesunden auch als Kur angewendet werden. Vor allem im Rahmen einer Fastenkur können sie den Heileffekt beschleunigen und helfen beim Abnehmen.

Flohsamenschalen bei Reizdarm

Der Reizdarm reagiert empfindlich. Wer daran erkrankt ist, muss mit dem eigenen Speiseplan sehr kritisch sein. Doch es ist auch möglich zu therapieren und zu entlasten und zwar tagtäglich. Die Flohsamenschalen sind dazu sehr gut geeignet. Allerdings sollten Patienten die Dosierungsempfehlung beachten. Die gequollenen Flohsamenschalen können in Saft oder Wasser getrunken oder mit Joghurt gegessen werden. Sie schmecken auch mit Müsli. Keinesfalls dürfen sie roh gegessen werden, da sie so stark quellen, dass schlimmstenfalls ein Darmverschluss droht.


Artikel teilen